Update Rennbericht Inselberg Halbmarathon

Rennbericht Inselberg Halbmarathon

Am 28.08.2016 fand der Inselsberg Halbmarathon im Thüringer Wald statt. Dieser Halbmarathon hat es mit 800 Höhenmetern im Aufstieg in sich. Um 10:02 Uhr am Sonntag Morgen fiel in Fröttstädt der Startschuss. An diesem Sonntag lagen die Temperaturen schon jenseits der 30°C. Ich wurde in den ersten zehn Kilometern der Laufstrecke auf eine harte Probe gestellt. Durch die Hitze hatte ich Probleme mit den Oberschenkeln, Waden und nach einiger Zeit meldete sich auch mein Magen mit Krämpfen. Dazu stellten sich nach und nach mentale Probleme ein, ich dachte mehrmals daran aufzugeben. Jedoch meldete sich hier gleichzeitig mein Gewissen und sagte mir: "Wenn du jetzt aufgibst, gibst du in jeder Situation auf, in der es weh tut!" Es war ein Wechselbad der Gefühle! Nach Kilometer 11 ging es in den Wald und es kam der Schatten. Irgendwie habe ich es geschafft meinen Körper wieder in den Griff zu bekommen und als die steilen Passagen kamen, hatte ich wieder bessere Beine und der Magen war auch wieder bereit Energie und Flüssigkeit aufzunehmen. So konnte ich den Lauf nach 2:15h doch noch im vorderen Feld beenden. Der große Gewinn für mich war, das mein Geist meinem Körper getrotzt hat. Dies gab mir sehr viel positive Energie für zukünftige Unternehmungen. Hierzu jedoch mehr in meinem kommenden Blogartikel "The power of mind" Die Hitze an diesem Wochenende war der Killer schlecht hin. Sie zog einem in kürzester Zeit den Akku leer und obwohl ich dachte, ich bin durch Korsika an Hitze gewöhnt. Abschließend möchte ich mich beim Laufladen Erfurt für die gelungene Veranstaltung in dieser bezaubernden Gegend und bei meiner Familie für die großartige Unterstützung bedanken. 

Ich würde mich freuen, wenn du mein Projekt mit einer Spende unterstützen würdest.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0