Produkttest Mammut MTR 71 Micro Jacket Men

Produkttest Mammut MTR 71 Micro Jacket Men

Mammut MTR 71 Micro Jacket Men

Die MTR 71 Micro Jacket der Firma Mammut ist eine minimalistisch ausgestattete Windschutzjacke. Die speziell für die Bedürfnisse beim Trailrunning entwickelt wurde. 

 

Material:

- RipStop Polyamidgewebe

- Microlayer- Gewebe im Axilarbereich zur besseren Belüftung

- UV27+ Lichtschutz

 

                                                   Gewicht:

                                                   - 90g

 

 

Features

- Windschutz-Jacke für kühles Wetter

- Reissfester Ripstop-Stoff aus Polyamid

- Effiziente Unterarmbelüftung dank hochelastischem Elasthan-Netzeinsatz

- Reflektierende Logos für optische Sicherheit

- Die ganze Jacke lässt sich leicht in der kleinen Tasche verstauen

   Regulierbare Saumweite

Der Test

Ich konnte die Jacke die ich durch die Firma Mammut zur Verfügung gestellt bekommen habe, jetzt ausgiebig unter verschiedensten klimatischen Bedingungen testen. Sowohl in warmer aber sehr windiger Umgebung (im Bereich der deutschen Ostseeküste), als auch unter widrigen Bedingungen (3°C Umgebungstemperatur mit >50km/h Wind und Dauerregen) beim Brockenmarathon im Harz am vergangen Wochenende. 

Die MTR 71 Micro Jacket Men der Firma Mammut hält was sie verspricht. Sie ist extrem leicht und mit ihrer integrierten Tasche sehr klein packbar. So passt Sie jederzeit in die Trailrunning- Weste und ist jederzeit griffbereit. Getestet habe ich die MTR 71 Micro Jacket Men der Firma Mammut in der Größe L, ich habe die Jacke aus folgenden Grund etwas größer gewählt, dass diese auch über die Trailrunning- Weste gezogen werden kann. Beim Brockenmarathon am 08.10.2016 wurden die Wetterbedingungen im Rennverlauf zunehmend schlechter! So entnahm ich die Jacke während des Laufens aus der Weste, packte diese aus der integrierten Tasche aus und streifte mir sie bei angezogener Trailrunning- Weste (mit Stöcken am Rückenteil) über. Dies klappte problemlos und somit war ich ab jetzt vor dem Wind geschützt. Das Material der  Mammut MTR 71 Micro Jacket Men besteht aus reißfesten RipStop- Gewebe und die Microlayer- Einsätze im Axilarbereich sorgen für eine gute Ventilation. Im unteren Bereich der Jacke ist ein elastisch regulierbarer Kordelzug eingearbeitet, so bleibt die Jacke dort fixiert, wo man sie haben möchte. Vom Schnitt her, ist die Jacke so gearbeitet, dass diese etwas länger ausfällt und dadurch der Gesäßbereich mit abgedeckt wird.

Der Wind wird von der Jacke sehr gut abgehalten und auch leichten Regen kann die Jacke gut ab. Jedoch wird der Regen stärker oder hält länger an, stößt die Jacke an ihre Grenzen. Wobei man hier ganz klar betonen muss, dass die MTR 71 Micro Jacket Men der Firma Mammut keine Regenjacke ist. Dennoch hat mich die Jacke auch wenn diese die Feuchtigkeit des Dauerregens beim Brockenmarathon durchließ, die ganze Zeit warmgehalten.

 

Zwei Schwachstellen konnte ich bei der Jacke feststellen:

1. Wünschenswert wäre eine Kapuze, denn bei stärkeren Wind wäre so der Kopfbereich noch besser vor der    

    Auskühlung geschützt.

2. Der festintegrierte Kordelzug im Bereich der Ärmel ist nicht verstellbar. Bei schmalen Handgelenken sitzen die 

    Ärmel zu locker und der Wind bläst hinein (Kamineffekt). Dies sorgt für einen ungewollten Kühlungseffekt bei  

    widrigen Wetterbedingungen.

Ergebnis

Positiv


- sehr gute Passform

- sehr kleines Packmaß

- gute materielle Verarbeitung

- guter Windblock

- gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Negativ


- fehlende Kapuze

- Kordelzug an den Ärmeln nicht regulierbar


Fazit

Zusammenfassend gilt es zu sagen, dass der Firma Mammut mit der MTR 71 Micro Jacket Men eine sehr hochwertige Windjacke für das Trailrunning gelungen ist, die ich jederzeit weiter empfehlen kann. Gerade für Trailrunning- Einheiten bei denen es auf jedes Gramm Gewicht ankommt, ist die MTR 71 Micro Jacket Men ein verlässlicher Partner an der Seite des Athleten.

Ich hoffe Ihr fühlt euch immer gut informiert? Es würde mich sehr freuen wenn Ihr mir Feedback über meine Seitedie Berichterstattungen, den Blog geben könntet. 

 

Des Weitere möchte ich alle Leserinnen und Leser dazu auffordern, stürzt euch mit mir in das Abenteuer für den guten Zweck und spendet Geld für die DRF Luftrettung und die DKMS.

 

Es gibt einfach zu viele Menschen die dringend Hilfe benötigen.

 

Liebe Grüße euer Sebastian

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Monnie Schrom (Mittwoch, 01 Februar 2017 15:24)


    I do consider all of the concepts you have offered to your post. They're very convincing and can certainly work. Still, the posts are too quick for newbies. Could you please lengthen them a bit from next time? Thank you for the post.

  • #2

    Delinda Boren (Samstag, 04 Februar 2017 16:25)


    Hmm it appears like your website ate my first comment (it was super long) so I guess I'll just sum it up what I wrote and say, I'm thoroughly enjoying your blog. I too am an aspiring blog blogger but I'm still new to the whole thing. Do you have any helpful hints for beginner blog writers? I'd definitely appreciate it.